Fahrzeugbergung nach Verkehrunfall im Ebersdorfer Ortsgebiet

Am Karsamstag wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet alarmiert.

Aus unbekannten Gründen fuhr ein PKW Lenker auf einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW auf.  Aufgrund der geltenden COVID Sicherheitsmaßnahmen wurde die Alarmierung ohne Sirene durchgeführt und mit reduzierter Mannschaft ausgerückt.

 

Nach dem Absichern der Einsatzstelle und dem Aufbau eines Branschutzes wurde bei den Unfallfahrzeugen die Batterien abgeklemmt. Nach Rücksprache mit den anwesenden Polizeibeamten wurde ein PKW vom Fahrzeugbesitzer von der Unfallstelle verbracht. Das zweite Unfallfahrzeug wurde nach Rücksprache auf den Bauhof der Marktgemeinde Wilfersdorf gebracht. Den Transport dorthin übernahm die Freiwillige Feuerwehr Großkrut mit dem LKW-Kranfahrzeug. Die Ebersdorfer Feuerwehrleute kümmerten sich anschließend um die Reinigung der Fahrbahn.

 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach rund zwei Stunden konnten wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf war mit 2 Fahrzeugen und 10 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Großkrut unterstützte mit dem LKW-Kranfahrzeug und 2 Feuerwehrmitgliedern, ebenso war die Polizei am Einsatzort.