Einsätze, Übungen, Veranstaltungen, etc.

Hier finden Sie Berichte über Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya und deren Mitglieder.

Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus

Der Dreikönigstag steht für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya ganz im Zeichen der alljährlichen Mitgliederversammlung. Aufgrund der Corona-Panedmie wurde die Mitgliederversammlung in die Gerätehalle verlegt und fand mit Abstand, 3-G Kontrolle sowie FFP-2 Maskenpflicht statt.

Kommandant Michael Vock jun. freute sich zahlreiche Feuerwehrmitglieder und die obersten Gemeinde-Chef der Feuerwehren, den Bürgermeister der Marktgemeinde Josef Tatzber – begrüßen zu können, der auch als Zugskommandant in der Ebersdorfer Feuerwehr aktiv ist. Auch Vizebürgermeister Gerhard Strasser und der zuständige geschäftsführende Gemeinderat Horst Obermayer waren bei der Mitgliederversammlung anwesend.

 

Dem Bericht des Kommandanten war eine beeindruckende Bilanz zu entnehmen: Bei 15 Einsätzen, 6 Übungen und 259 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst wurden 1.410 ehrenamtliche Stunden geleistet.

 

Nach dem Bericht der Sachbearbeiter und der Leiterin des Verwaltungsdienstes folgte der Bericht der Kassaprüfer, die die ordnungsgemäße Buchhaltung bestätigten und die Entlastung der Leiterin des Verwaltungsdienstes beantragten. Die Mitgliederversammlung stimmte einstimmig dafür.

Aufgrund der Mittel aus dem NPO-Fonds konnte der Kassastand trotz der Absagen der Festveranstaltungen - die wesentlich für die Finanzierung des Feuerwehrbetriebes sind -  stabil gehalten werden.

Anton Wetsch und Leopold Stadler wurde altersbedingt in den Reservestand überstellt. Ehrenkommandant Michael Vock sen. feierte im abgelaufenen Jahr seinen 70. Geburtstag. Das Kommando nutzte die Möglichkeit, die besten Glückwünsche symbolisch mit einem Feuerwehrgeschenk zu wünschen.

 

Für 2022 steht einiges auf dem Plan, so die Corona-Lage es zulässt: Renovierung der Fahrzeughalle, Restaurierung des von der Fa. Reiss angekauften Kühlwagens, Umsetzung der Alarmierung mit den neuen Alarmierungssystem ELKOS sowie die Wieder-Abhaltung von Veranstaltungen. Die FF Ebersdorf feiert 2022 das 130-jährige Bestandsjubiläum und veranstaltet den Abschnittsleistungsbewerb 2022.

Einsatz- und Leistungsbilanz 2021

 

Bei 15 Einsätzen (1 Brandsicherheitswache, 14 technische Einsätze) wurden von 73 eingesetzte Mitgliedern insgesamt 199 Einsatzstunden geleistet.

 

Von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf wurden im Jahr 2021 bei 15 Einsätzen, 6 Übungen und 259 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst 1.410 Stunden ehrenamtlich zum Wohle der Bevölkerung geleistet.

 

Aufgrund der Covid-19 Pandemie konnten im Jahr 2021 abermals keine Veranstaltungen durchgeführt werden. Somit musste im Jahr 2021 das Osterfrühschoppen und der Feuerwehrheuriger abgesagt werden. Der Feuerwehralltag wurde fast ausschließlich auf den Einsatzdienst, unaufschiebbare Tätigkeiten sowie dosierte Übungen reduziert. Es wurden alle Leistungsbewerbe in Niederösterreich abgesagt. Ausbildungsmodule wurden unter strengen Hygienemaßnahmen und der gültigen COVID Regelungen durchgeführt um ein Mindestmaß an Ausbildung für junge Feuerwehrmitglieder sicherzustellen.

 

Oberstes Ziel dieser Maßnahmen, die vom NÖ Landesfeuerwehrverband angeordnet wurden, war und ist die Aufrechterhaltung des Einsatzbetriebes und der Schutz der Gesundheit aller Feuerwehrmitglieder und deren Familien.

Light2Go: Aktion Friedenslicht beim Feuerwehrhaus Ebersdorf

Schon zur Tradition geworden ist die Verteilung des Friedenslichtes im Feuerwehrhaus Ebersdorf an der Zaya. Angepasst an die COVID Pandemie konnte das Friedenslicht im Modus "Light2Go" nach Hause zu geholt werden. Bereitgestellt wurden die Laternen zwischen 14 und 15 Uhr vor der Eingangstür des Feuerwehrhauses.

Informationen - Adventkranz und Christbaum als Brandgefahr

Die Adventzeit und Vorweihnachtszeit werden in vielen Haushalten mit brennenden Kerzen auf Adventkränzen und später dem Christbaum begangen.

Aber Vorsicht: Bedauerlicherweise geraten Adventkränze, Adventgestecke und Christbäume immer wieder in Brand. Auf dem nachstehenden Abbildungen finden Sie hilfreiche Tipps, wie sie die Katastrophe vermeiden können.

 

Fahrzeugbergung nach Kollision mit Verkehrsspiegel und Wohnhaus

Am 17.12.2021 wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya um 07:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet alarmiert. Ein PKW kollidierte aus unbekannter Ursache einer Säule des Verkehrsspiegel und Hausecke an der Kreuzung Kapellenweg - Erdölstraße.

Nur kurze Zeit nach der Alarmierung rückte die Mannschaft der FF Ebersdorf an der Zaya zum Einsatzort aus und fand ein fahruntaugliches Fahrzeug auf der Straße stehend vor. Die Fahrzeuglenkerin befand sich noch im Unfallfahrzeug.

 

Nach dem Absichern der Einsatzstelle und dem Aufbau eines Branschutzes wurde bei den Unfallfahrzeugen die Batterien abgeklemmt. Die verletzten Personen wurden von Feuerwehrmitgliedern bis zum Eintreffen der Mannschaft des Roten Kreuzes betreut und mit Verletzungen unbestimmten Grades in Krankenhaus Mistelbach gebracht. Die Ebersdorfer Feuerwehrleute kümmerten sich anschließend um die Reinigung der Fahrbahn, das Unfallfahrzeug wurde vom Unfallort entfernt und abgestellt.

 

Nach rund einer Stunde konnten die Feuerwehrleute  wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf war mit 3 Fahrzeugen und 12 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz. Im Einsatz waren auch zwei Polizeistreife sowie 1 Fahrzeug des Roten Kreuzes sowie deren Besatzung.

Kranzniederlegung und Totengedenken beim Kriegerdenkmal

Am 01.11.2021 legten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya um 13 Uhr stellvertretend für die Einwohner des Ortes zum Totengedenken einen Kranz beim Kriegerdenkmal nieder.

Verletzte, Rauch und Feuer bei Unterabschnittsübung in Wilfersdorf

 

Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Wilfersdorf arbeiten bei Einsätzen Hand in Hand zum Wohl der Bevölkerung. Damit es im Einsatz reibungslos klappt, wird auch gemeinsam geübt. Bei der diesjährigen Unterabschnittsübung in Wilfersdorf gab es Verletzte, Rauch und Flammen nach einem gestellten Verkehrsunfall.

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf rückte mit 13 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen um 16 Uhr zur Unterabschnittsübung in der Nähre des Liechtensteinschlosses aus. Von der Einsatzleitung wurden folgende Aufgaben zur Erledigung mitgeteilt: Brandbekämpfung mit Atemschutz, Herstellung der Wasserversorgung für die anwesenden Löschfahrzeuge. Letztendlich wurde auch noch ein Mitglied zur Stellung eines Reserveatemschutztrupps bereitgestellt. Die Aufgaben wurden rasch und erfolgreich absolviert.

 

Nach Übungsende erfolgt die Nachbesprechung vor Ort und der anwesende Bürgermeister Josef Tatzber dankte für die Übungsteilnahme und die verlässliche Arbeit zur Sicherheit der Bevölkerung der Großgemeinde Wilfersdorf.

 

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya rückten nach einem kurzen Imbiss wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Bilder der Einsatzübung finden Sie auf der Website der FF Wilfersdorf: www.ffwilfersdorf.at

 

Erika Huber und Carmen Vock luden zu Geburtstagsimbiss

Verwalterin Erika Huber und Carmen Vock luden die Übungsteilnehmer und weiter Feuerwehrleute aus Ebersdorf zu einem gemeinsamen Imbiss nach der Feuerwehrübung ein.

Kommandant Michael Vock dankte den beiden engagierten Feuerwehrfrauen für ihren unermüdlichen Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya und überreite das traditionelle 40er Geschenk "Holz-Strahlrohr" an Erika Huber. Seiner Frau Carmen gratulierte er ebenso herzlich zum 30. Geburtstag.

 

Der gemeinsame Imbiss fand unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsregeln, insbesonders  der 3 G - Regel statt.

Übung von Personenrettung und Innenangriff mit Atemschutz

Im Zuge der letzten Gesamtübung im Jahr 2021 wurden die Mitglieder der Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya bei einer Personenrettung im Zuge eines Küchenbrandes gefordert.

Mit Atemschutzgeräten, Hochdruckrohr und Feuerwehraxt schickte der Gruppenkommandant den Ebersdorfer Übungs-Atemschutztrupp ins Übungsobjekt. Die im Objekt vermutete Person musste rasch gefunden werden, um diese vor einer schweren Rauchgasvergiftung zu bewahren. Dies gelang aufgrund des taktischen Vorgehens des Trupps auch nach angemessener Zeit. Auch der KÜchenbrand konnte  rasch gelöscht werden.

 

Die restliche Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges sorgt für die Betreung der gerettenten Person, die Löschwasserversorgung sowie die Schlauchaufsicht. Nach kurzer Übungsbesprechung am Übungsort wurde wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

Kommandant Michael Vock dankte den Übungsteilnehmern für die engagaierte Arbeit während der Übung und die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft während der bisher schwierigen Corona-Zeit, die auch im Feuerwehrdienst viele Einschränkungen mit sich brachte.

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder beim ord. Abschnittsfeuerwehrtag in Eibesthal ausgezeichnet

Im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages 2021 wurden Lorenz Bauer, Josef Zinkl, Christof Prukner, Christian Tatzber und Michael Vock jun. für die langjährige Mitgliedschaft und Tätigkeit im Feuerwehrdienst vom Land Niederösterreich ausgezeichnet.

Lorenz Bauer und Josef Zinkl sind bereits seit 50 Jahren und  Christof Prukner, Christian Tatzber sowie Michael Vock jun. seit 25 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya. Beim Abschnittsfeuerwehrtag in Eibesthal erhielten sie aus den Händen von Landtagsabgeordneten Manfred Schulz und Landtagsabgeordneten Kurt Hackl die Ehrenzeichen überreicht. Die anwesenden Feuerwehrfunktionäre gratulierten dazu.

 

Fahrzeugbergung nach Kollision mit Hydranten

Am 26.08.2021 wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet alarmiert. Ein PKW kollidierte aus unbekannter Ursache mit einem Hydranten Nahe der Ortseinfahrt Richtung Prinzendorf.

Nur kurze Zeit nach der Alarmierung rückte die Mannschaft der FF Ebersdorf an der Zaya zum Einsatzort aus und fand ein fahruntaugliches Fahrzeug auf der Straße stehend und einen defekten Hydranten vor, aus dem bereits Wasser austrat.

 

Nach dem Absichern der Einsatzstelle und dem Aufbau eines Branschutzes wurde bei den Unfallfahrzeugen die Batterien abgeklemmt. Gleichzeitig wurde die Gemeinde-Bereitschaft über den Defekt an der Wasserversorgung informiert und der Hydrant beim Absperrventil von der Wasserleitung abgesperrt. Die verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz betreut, die Feuerwehr Ebersdorf unterstütze diese Maßnahmen. Die Ebersdorfer Feuerwehrleute kümmerten sich anschließend um die Reinigung der Fahrbahn, das Unfallfahrzeug wurde vom Unfallort entfernt.

 

Nach rund einer Stunde konnten die Feuerwehrleute  wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf war mit 2 Fahrzeugen und 11 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz. IM Einsatz waren auch eine Polizeistreife sowie 3 Fahrzeuge des Roten Kreuzes sowie deren Besatzung.

Feuerwehrkommandant Michael Vock und seine Carmen trauten sich kirchlich!

Nach der standesamtlichen Hochzeit im Jahr 2020 leuteten für Carmen und Michael Vock 2021 die Kirchenglocken der Pfarrkirche Eibesthal, es wurde kirchlich geheiratet.

Um zu gratulieren kam nahezeu alles, was im Feuerwehrbezirk Mistelbach Rang und Namen hat:

Vertreter des Bezirksfeuerwehrkommandos, der vier Abschnittsfeuerwehrkommanden und natürlich auch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya. Auch die Funkausbilder aus dem Bezirk gratulierten herzlich.

Nach all den Glückwünschen mussten die Eheleute Vock aber auch ihr feuerwehrtechnisches Geschick unter Beweis stellen: Mit Kübelspritze, Geschick und Muskelkraft wurden Bälle von Verkehrsleitkegeln gefegt. Dies gelang auch nach kurzer Lageerkundung und mit guter Angriffstaktik bravorös.

Standesgemäß ging es im Einsatzfahrzeug zur Tafel, wo die Feuerwehrleute zur Stärkung geladen wurden.

 

Die Mitglieder der Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya wünschen dem Kommandanten Michael Vock jun. und seiner Gattin Carmen Vock nur das Beste für die gemeinsame Zukunft!

Teilnahme am Bezirksfeuerwehrtag in Mistelbach

Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf - bestehend aus Michael Vock jun. (in der Funktion des Leiters des Verwaltungsdienstes im BFKDO Mistelbach), Alfred Völker, Erika Huber und Christoph Herbst - nahm am Bezirksfeuerwehrtag in Mistelbach teil.

Bericht und Fotos finden Sie HIER!

ACHTUNG - Erhöhte Gefahr von Wald-, Flur- und Wiesenbränden

Aus gegeben Anlässen möchten wir Sie nochmals dringend darauf hinweisen, dass auf Grund der Hitzewelle und der Trockenheit erhöhte Brandgefahr im Freien, insbesondere im Wald-, Flur- und Wiesenbereich besteht!

Die BH Mistelbach hst diesbezüglich eine Verordnung erlassen.

In Wäldern und in dessen Gefährdungsbereich sind alle brandgefährlichen Tätigkeiten wie z.B. das Hantieren mit offenem Feuer, mit pyrotechnischen Gegenständen oder glimmenden Gegenständen (Zigaretten) bei Strafe verboten.

Sollten Sie eine Rauchs
äule oder einen Brand wahrnehmen, zögern Sie nicht und alarmieren Sie sofort die Feuerwehr über den Notruf 122!

Nur durch frühzeitige Erkennung können Wald- und Flurbrände rechtzeitig eingedämmt werden!

Großeinsatz nach Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der B 47

Am Samstag den 03.07.2021 wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya gegen 15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der B 47 alarmiert.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren bereits die Feuerwehren Bullendorf und Großkurt anwesen. Auf den ersten Blick war erstichtlich, dass es zu einem Zusammenstoss zweier PKW im Kreuzungsbereich der B 47 mit einem Agrarweg gekommen war. Ein stark beschädigter PKW wurde auf der B 47 vorgefunden, ein weiterer PKW kam beschädigt in einem Weizenfeld in unmittelbarer Kreuzungsnähe zum Stehen.

 

Die Freiwilligen Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle ab und bauten einen Brandschutz auf. Aufgrund der Schadenslage wurde die B 47 großräumig abgesichert, um den Einsatzkräften ein sicheres Arbeiten an der Einsatzstelle zu ermöglichen. Die Feuerwehrmitglieder unterstützten die Rettungskräfte des Roten Kreuzes bei der Versorgung der Verletzten und beim Retten aus der Fahrzeugen. Die verletzten Personen wurden in die zugewiesenen Spitäler verbracht.

Nach Rücksprache mit den anwesenden Polizeibeamten wurden die Unfallfahrzeug von den Feuerwehren Großkrut und Wilfersdorf auf den Bauhof der Marktgemeinde Wilfersdorf gebracht. Am Ende wurde die Fahrbahn gereinigt, die Freigabe erfolgte nach Ankunft der Straßenmeisterei.

 

Nach rund 1,5 Stunden konnten wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Bullendorf, Ebersdorf, Großkrut und Wilfersdorf, Rettungskräfte des Roten Kreuzes, Polizeibeamte und ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei.

Sommerpause der COVID-Teststraße in Wilfersdorf - Einsatzbilanz der FF Ebersdorf

Die Gemeinde Wilfersdorf organisierte eine wöchentlich tätige Teststraße, in dieser leisteten viele freiwillige Helferinnen und Helfer wertvolle Stunden zur Bekämpfung der Pandemie. Auch die Freiwilligen Feuerwehren trugen zum erfolgreichem Betrieb der Teststraßen bei, die zum letzten Mal vor den Sommerferien am 30.06.2021 geöffnet hat.

 

Die Mitglieder der Feuerwehr Ebersdorf waren von Beginn an laufend im Einsatz um  für den geordneten  Zugang zur Teststraße zu sorgen. Insgesamt wurden dabei rund 60 Arbeitsstunden geleistet. So ganz nebenbei sei erwähnt, dass Ebersdorfer Feuerwehrmiglieder auch als Privatpersonen oder Rotkreuzmitarbeiter in der Teststraße im Einsatz waren. Diese zahlreichen Stunden sind nicht in den 60 Stunden enthalten.

 

Information der Gemeinde Wilfersdorf unter: https://www.wilfersdorf.at/Die_Teststrasse_macht_im_Juli_August_Sommerpause_

Bekanntgabe der Absage des Feuerwehrheurigens 2021

Der Feuerwehrheurige 2021 muss bedauerlicherweise wie im Vorjahr abgesagt werden, die Regelungen zum Eindämmen der Ausbreitung von „Corona“ betreffen auch die Veranstaltungen der Feuerwehren.

 

„Als Einsatzorganisation kommt uns eine besondere Verantwortung zu. Durch die Regelungen der Bundesregierung ist es unsere Pflicht die Ostermusik neuerlich abzusagen.“, erklärt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya Michael Vock jun.

 

Die Gesundheit der Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder und der zahlreichen Stammgäste der Traditionsveranstaltung Feuerwehrheuriger geht vor. 2022 sollte zum 130 jährigen Jubiläum der FF Ebersdorf der Feuerwehrheurige wieder stattfinden können.

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder bei COVID Teststrasse im Einsatz

Die Freiwilligen Feuerwehren leisten bei den COVID Teststraßen einen wertvollen Beitrag. Neben der Transportlogistik zur Verteilung der Testmaterialien wirkten Feuerwehrmitglieder beim Testablauf mit.

Auch an der Teststraße in der Gemeinde Wilfersdorf ist weiterhin abwechseln je 1 Feuerwehrmitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde im Einsatz. Ein Ebersdorfer Feuerwehrmitglied sorgte am 21.04.2021 in der Zeit von 16:30 bis 19:45 Uhr für den  geordneten Zutritt und die erfroderlichen Hygienemaßnahmen.

 

Darüberhinaus haben sich bereits meherer Feuerwehrmitglieder zusätzlich bei der Gemeinde gemeldet, um im administrativen Bereich freiwillige mitzuhelfen.

Bekanntgabe der Absage der Ostermusik 2021

Die OSTERMUSIK 2021 muss bedauerlicherweise wie im Vorjahr abgesagt werden, die Regelungen zum Eindämmen der Ausbreitung von „Corona“ betreffen auch die Veranstaltungen der Feuerwehren.

 

„Als Einsatzorganisation kommt uns eine besondere Verantwortung zu. Durch die Regelungen der Bundesregierung ist es unsere Pflicht die Ostermusik neuerlich abzusagen.“, erklärt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya Michael Vock jun.

 

Die Gesundheit der Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder und der zahlreichen Stammgäste der Traditionsveranstaltung Ostermusik geht vor. Die 40. Julbiläumsaugabe wird nach Möglichkeit nachgeholt.

Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall im Ebersdorfer Ortsgebiet

Am Karsamstag wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet alarmiert.

Aus unbekannten Gründen fuhr ein PKW Lenker auf einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW auf.  Aufgrund der geltenden COVID Sicherheitsmaßnahmen wurde die Alarmierung ohne Sirene durchgeführt und mit reduzierter Mannschaft ausgerückt.

 

Nach dem Absichern der Einsatzstelle und dem Aufbau eines Branschutzes wurde bei den Unfallfahrzeugen die Batterien abgeklemmt. Nach Rücksprache mit den anwesenden Polizeibeamten wurde ein PKW vom Fahrzeugbesitzer von der Unfallstelle verbracht. Das zweite Unfallfahrzeug wurde nach Rücksprache auf den Bauhof der Marktgemeinde Wilfersdorf gebracht. Den Transport dorthin übernahm die Freiwillige Feuerwehr Großkrut mit dem LKW-Kranfahrzeug. Die Ebersdorfer Feuerwehrleute kümmerten sich anschließend um die Reinigung der Fahrbahn.

 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach rund zwei Stunden konnten wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf war mit 2 Fahrzeugen und 10 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Großkrut unterstützte mit dem LKW-Kranfahrzeug und 2 Feuerwehrmitgliedern, ebenso war die Polizei am Einsatzort.

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder bei COVID Teststrasse im Einsatz

Die Freiwilligen Feuerwehren leisten bei den COVID Teststraßen einen wertvollen Beitrag. Neben der Transportlogistik zur Verteilung der Testmaterialien wirkten Feuerwehrmitglieder beim Testablauf mit.

Auch an der Teststraße in der Gemeinde Wilfersdorf ist weiterhin abwechseln je 1 Feuerwehrmitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde im Einsatz. Ein Ebersdorfer Feuerwehrmitglied sorgte am 24.03.2021 in der Zeit von 16:30 bis 19:45 Uhr für den  geordneten Zutritt und die erfroderlichen Hygienemaßnahmen. Weiters war der Ebersdorfer Rot-Kreuz Sanitäter und Sachbearbeiter für den Feuerwehr-Medizinischen-Dienst als Probenzieher im Einsatz.

 

Darüberhinaus haben sich bereits meherer Feuerwehrmitglieder zusätzlich bei der Gemeinde gemeldet, um im administrativen Bereich freiwillige mitzuhelfen.

Absage aller Feuerwehrleistungsbewerbe im Jahr 2021

Aufgrund der nach wie vor angespannten Lage in Bezug auf die COVID-19 Pandemie werden auch in Niederösterreich im Jahr 2021 keine Bewerbe auf Abschnitts-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene stattfinden.

 Die Absage sämtlicher Bewerbe im Jahr 2021 wurde in Abstimmung aller Bezirksfeuerwehrkommandanten und deren Stellvertreter mit dem Landesfeuerwehrkommandanten in einer Besprechung am 18. März 2021 beschlossen. 

 

Neben sämtlichen Bewerben (FLA, WDLA, FJLA, Jugendlager…) auf Abschnitts- und Bezirksebene, sowie allen Kuppelbewerben sind davon auch alle Landes- und Bundesbewerbe, welche im Jahr 2021 in Niederösterreich stattgefunden hätten, betroffen. 

 

Die Verschiebung des 13. Bundesfeuerwehrleistungsbewerbes sowie des 23. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerbes auf das Jahr 2022 wurde ebenfalls bereits fixiert.

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder bei COVID Teststrasse im Einsatz

Die Freiwilligen Feuerwehren leisten bei den COVID Teststraßen einen wertvollen Beitrag. Neben der Transportlogistik zur Verteilung der Testmaterialien wirkten Feuerwehrmitglieder beim Testablauf mit.

Auch an der Teststraße in der Gemeinde Wilfersdorf ist weiterhin abwechseln je 1 Feuerwehrmitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde im Einsatz. Ein Ebersdorfer Feuerwehrmitglied sorgte am 24.02.20221 in der Zeit von 16:30 bis 19:45 Uhr für den  geordneten Zutritt und die erfroderlichen Hygienemaßnahmen. Weiters war der Ebersdorfer Rot-Kreuz Sanitäter und Sachbearbeiter für den Feuerwehr-Medizinischen-Dienst als Probenzieher im Einsatz.

 

Darüberhinaus haben sich bereits meherer Feuerwehrmitglieder zusätzlich bei der Gemeinde gemeldet, um im administrativen Bereich freiwillige mitzuhelfen.

Ebersdorfer Feuerwehrkommandant Michael Vock ist Verwaltungsrat

Am 20.02.2021 fanden die turnusmäßigen Wahlen auf Bezirks-, Abschnitts- und  Unterabschnittsebene statt. Zum neuer Bezirkskommandanten wurde Markus Schuster gewählt, zu seinem Stellvertreter Franz Buchmann. Der Ebersdorfer Feuerwehrkommandant wurde zum Leiter des Verwaltungsdienstes im BFKDO Mistelbach ernannt und zum Verwaltungsrat befördert.

Ein vollständiger Bericht ist auf der Homepage des BFKDO Mistelbach zu finden: http://www.bfkdo-mistelbach.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1705:funktionaerswahlen-2021-geschlagen&catid=3:news&Itemid=20

 

Die Mitglieder der FF Ebersdorf an der Zaya gratulieren ihrem Kommandanten zur neuen Funktion sowie den gewählten Funktionären zur erfolgreichen Wahl.

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder bei 2. COVID Massentests im Einsatz

Die Freiwilligen Feuerwehren leisteten bei den COVID Massentest am 16. und 17. Jänner 2021 einen wertvollen Beitrag. Neben der Transportlogistik zur Verteilung der Testmaterialien wirkten Feuerwehrmitglieder beim Testablauf mit.

Auch an der Teststraße in der Gemeinde Wilfersdorf waren abwechseln je 3 Feuerwehrmitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde im Einsatz. Die Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder sorgten am Samstag ab Mittag für den  geordneten Zutritt und das geordnete Verlassen der Teststraße.

Kommandant Michael Vock jun. und Stellvertreter Thomas Bauer für weitere fünf Jahre gewählt

Aufgrund der COVID-19 Pandemie und dem damit verbundenen Lock-Down wurde die traditinonelle Mitgliedgliederversammlung der Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Aufgrund des Ablaufs der 5-jährigen Funktionsperiode  war gemäß NÖ Feuerwehrgesetz das Kommando bestehend aus dem Kommandanten und dessen Stellvertreter neu zu wählen.

Pandemiebedingt kam bei der FF Ebersdorf die Wahl in Form der sog. Variante 1 (Wahlzeit von 14 bis 16 Uhr) zur Anwendung. Jedes wahlberechtigte Feuerwehrmitglied konnte währen dieser Zeit die geheime Wahl im Feuerwehrhaus durchführen, die Anwesenheit war nur für den Wahlvorgang selbst erforderlich.

 

Unter Einhaltung der COVID-19 Hygienemaßnahmen war der Wahlvorsitzende Vizebürgermeister Gerhard Strasser sowie Erika Huber und Christof Prukner als Wahlbesitzer der FF Ebersdorf anwesend und sorgten für den reibungslosen Ablauf sowie die anschließende Feststellung des Wahlergebnisses.

 

Mit mehr als deutlicher Mehrheit wurden sowohl Kommandant Michael Vock jun. als auch Kommandant Stellvertreter Thomas Bauer wiedergewählt.

 

Die Mitglieder der FF Ebersdorf an der Zaya gratulieren dem Führungsduo ebenso wie Vizebürgermeister Gerhard Strasser zur erfolgreichen Wiederwahl und wünschen viel Kraft und Freude bei der Ausübung des verantwortungsvollen Ehrenamtes.

Christof Prukner, Vzbgm. Gerhard Strasser, Kdt. Michael Vock jun. Kdt-Stv. Thomas Bauer, Erika Huber
Christof Prukner, Vzbgm. Gerhard Strasser, Kdt. Michael Vock jun. Kdt-Stv. Thomas Bauer, Erika Huber

Einsatz- und Leistungsbilanz 2020

 

Bei 7 Einsätzen (4 Brandeinsätze, 3 technische Einsätze) wurden von 58 eingesetzte Mitgliedern insgesamt 82 Einsatzstunden geleistet.

 

 

Von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf wurden im Jahr 2020 bei 7 Einsätzen, 208 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst und 8 Übungen rund 1.485 Tätigkeitsstunden ehrenamtlich zum Wohle der Bevölkerung geleistet.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie, die österreichweit mit Stand 31. 12. 2020 bereits über 6.000 Todesopfer gefordert hat, konnten im Jahr 2020 ab den 13. März keine Veranstaltungen durchgeführt werden. Somit musste im Jahr 2020 das Osterfrühschoppen und der Feuerwehrheuriger abgesagt werden. Der Feuerwehralltag wurde fast ausschließlich auf den Einsatzdienst reduziert. Es wurden alle Leistungsbewerbe in Niederösterreich abgesagt. Ausbildungsmodule wurden unter strengen Hygienemaßnahmen durchgeführt um ein Mindestmaß an Ausbildung für junge Feuerwehrmitglieder sicherzustellen.

Oberstes Ziel dieser Maßnahmen, die von NÖ Landesfeuerwehrverband angeordnet wurden, ist die Aufrechterhaltung des Einsatzbetriebes und der Schutz der Gesundheit aller Feuerwehrmitglieder und deren Familien

0 Kommentare

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder bei COVID Massentests im Einsatz

Die Freiwilligen Feuerwehren leisteten bei den COVID Massentest am 12. und 13. Dezember einen wertvollen Beitrag. Neben der Transportlogistik zur Verteilung der Testmaterialien wirkten Feuerwehrmitglieder beim Testablauf mit.

Auch an der Teststraße in der Gemeinde Wilfersdorf waren abwechseln je 3 Feuerwehrmitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde im Einsatz. Die Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder sorgten am Sonntag ab Mittag für den  geordneten Zutritt und das geordnete Verlassen der Teststraße.

Leistungstest von Atemschutzgeräteträgern absolviert

Unter Einhaltung der Covid-Hygiene- und Abstandsregeln wurde von dem Mitgliedern der von Atemschutzgeräteträgerinnen und -trägern der jährliche Leistungstest für Atemschutzgeräteträgerinnen und -träger absolviert.

Absolviert wurde der sog. Cooper-Lauftest: Dieser Test umfasst das Laufen auf ebener Fläche über eine Dauer von 12 Minuten. Die zurückzulegende Distanz ist nach Alter und Geschlecht gestaffelt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya zeigten dabei, dass sie fit für den fordernen Einsatz als Atemschutzgeräteträgerin bzw. Atemschutzgeräteträger sind.

Zivilschutzprobealarm 2020

Am 3. Oktober fand der diesjährige Zivilschutz-Probealarm statt. Zwischen 12 und 12.45 Uhr ertönt die auch die Ebersdorfer Feuerwehrsirene und gab die verscheidenen Signale ab.

 

Feuerwehrhochzeit in Ebersdorf: Michael und Carmen Vock trauten sich!

Zu einem seltenen "Einsatz" machten sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf am 31.07.2020 auf den Weg. Kommandant Michael Vock und seine Carmen gaben einander das JA-Wort.

Im Standesamt Mistelbach trauten sich Michael und Carmen Vock und schlossen den Bund der Ehe. Feuerwehrmitglieder aus Ebersdorf gratulierten ebenso wie das gesamte Bezirksfeuerwehrkommando Mistelbach.

Neues Dach für altes Feuerwehrhaus

Unter der Gesamtleitung von Walter Max sanierten Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder und freiwillige Helfer das Dach des alten Feuerwehrhauses, das seit dem Umzug 1992 als Lager dient. Aufgrund der großen Helferzahl konnte das für 2 Tage geplante Projekt in nur einem Tag erledigt werden.

Nach dem Abräumen der alten Dachdeckung, dem Ausgleichen der Sporne sowie der Neulattung wurde das Dach mit feuerwehrroten Ziegeln eingedeckt. Als Dank für die großartige Leistung servierte der Feuerwehrkoch Rudi Bauer nach getaner Arbeit ein Festmahl.

 

Kommandant Michael Vock jun. dankte den zahlreichen "Dachdeckern" und dem Ebersdorfer Dachprofi Walter Max für die professionelle Arbeit und den Einsatz.

 

Geliefert wurde das Material von der Fa. Kreutzer aus Neusiedl an der Zaya.

Küchenbrand in Rannersdorf

Am 17.08.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf um 08:51 Uhr zu einem Küchenbrand in Rannersdorf alarmiert. Nach nur wenigen Minuten rückten die 15 Mitglieder der Ebersdorfer Feuerwehr zum Einsatz Objekt in Rannersdorf aus.

Nach dem zeitgleichen Eintreffen am Einsartzort mit der örtlich zuständigen Feuerwehr Prinzendorf/Rannersdorf wurde von der FF Ebersdorf ein Reserve-Atemschutztrupp gestellt, weitere Arbeiten der Feuerwehrmitglieder aus Ebersdorf waren nicht erforderlich.

 

Der Kleinbrand in der Küche des Wohnhauses wurde bereits von einem Ersthelfer mit einem Feuerlöscher bekämpft. In weiterer Folge wurde von der FF Prinzendorf/Rannersdorf mit der Wärmebildkamera der Löscherfolg nachkontrolliert, anschließend von der FF Hauskirchen das Haus mit dem Druckbelüfter rauchfrei gemacht.

 

Nach rund einer dreiviertel Stunde konnte wieder eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Anwesend waren Mitglieder der  Freiwilligen Feuerwehren Ebersdorf, Prinzendorf/Rannersdorf und Hauskirchen sowie eine Streife der Polizei.

Straßenreinigung nach Betonverlust in Hobersdorf

Am 08. 07. 2020, um 18.20 Uhr wurde die FF Ebersdorf zu einem technischen Einsatz nach Hobersdorf alarmiert

In der Wienerstraße, beginnend auf Höhe Lagerhausausfahrt bis zur B7, hat ein Betontransport-LKW flüssiges Betonmaterial verloren. Die FF Ebersdorf unterstützte gemeinsam mit der FF Wilfersdorf die örtlich zuständige Feuerwehr Hobersdorf beim Reinigen der Fahrbahn unter anderem mit der Straßenwaschanlage.

 

Die FF Ebersdorf war mit 2 Fahrzeugen und rund 17 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz.

Der Einsatz konnte um 19.30 Uhr beendet werden.

 

Bilder vom Einsatz unter http://www.ffwilfersdorf.at/einsaetze-2020

Wohnhausbrand in Wilfersdorf

Um die Mittagszeit - exakt um 11:43 Uhr - wurden die Ebersdorfer Feuerwehrleute zu einem Wohnhausbrand nach Wilfersdorf alarmiert. Nur kurze Zeit später rückten das Tanklöschfahrzeug gefolgt vom Mannschafttransportfahrzeug zum Einsatzort aus.

Auf dem Weg zur Einsatzstelle musste leider zur Kenntnis genommen werden, dass so mancher Verkehrsteilnehmer wenig beeindruckt von Blaulicht und Folgetonhorn ist. Nur durch die große Vorsicht der Einsatzfahrer kommen Feuerwehrmitglieder immer wieder gesund und unfallfrei an die Einsatzstellen.

 

Schon von weitem war die Rauchsäule erkennbar. Nach der Meldung bei der Einsatzsatzleitung wurde von den Ebersdorfer Feuerwehrleuten umgehend die FF Bullendorf bei der Errichtung der Zubringleitung unterstützt sowie ein Atemschutztrupp entsandt.

Aufgrund der Notwendigkeit eines Drehleitereinsatzes wurde das MTF mit 2 Feuerwehrmitgliedern zum Lotsendienst für die anrückende Drehleiter eingesetzt, um die ungehinderte Zufahrt zum Einsatzort zu ermöglichen.

 

Auch die FF Eibesthal wurde angefordert, um mit der Wärmebildkamera die Löscherfolge zu kontrollieren, die sich aufgrund des raschen Eingreifens zeigten. Um Glutreste am Dachstuhl ablöschen zu können, mussten einige Dachplatten geöffnet werden.

 

Nach rund zwei Stunden konnten die Ebersdorfer Feuerwehrleute wieder eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Am Einsatzort anwesend waren die Feuerwehren Wilfersodorf, Bullendorf, Hobersdorf, Eibesthal und Mistelbach sowie die Polizei und das Rote Kreuz Mistelbach

 

Fahrzeugbrand in Bullendorf

Unsanft aus dem Schlaf gerissen wurden die Mitglieder der FF Ebersdorf am 25.06.2020 um exakt 02:02 Uhr durch die Feuerwehrsirene bzw. SMS Alarmierung. Weswegen? Ein Fahrzeugbrand in Bullendorf forderte auch den Einsatz der Ebersdorfer Feuerwehrleute.

Nach wenigen Minuten eilten 16 Feuerwehrmitglieder zum Einsatzort. Beim Eintreffen waren bereits die Feuerwehren Bullendorf, Hobersdorf und Wilfersdorf vor Ort und bekämpften den Brand. Ein Atemschutztrupp bezog Bereitschaft bei der Sammelstelle. Weitere Arbeiten der Feuerwehrmitglieder aus Ebersdorf waren nicht erforderlich.

 

Nach rund einer Stunde konnte wieder eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Anwesend war auch eine Streife der Polizei.

 

Bilder vom Einsatz unter: http://www.ffwilfersdorf.at/einsaetze-2020

 

ABGESAGT! - 13. und 14.06.2020 - Feuerwehrheuriger in der Halle Pausch

FEUERWEHRHEURIGER 2020 abgesagt - Die Regelungen zum Eindämmen der Ausbreitung von „Corona“ betreffen auch die Veranstaltungen der Feuerwehren.

 

 „Als Einsatzorganisation kommt uns eine besondere Verantwortung zu. Durch die Regelungen der Bundesregierung ist es unsere Pflicht neben der 40. Ostermusik und auch den diesjährigen Feuerwehrheurigen abzusagen.“, erklärt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya Michael Vock jun.

 

Die Gesundheit der Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder und der zahlreichen Stammgäste der Traditionsveranstaltungen unserer Feuerwehr geht vor. Sowohl die Ostermusik als auch der Feuerwehrheurige werden 2021 wieder in gewohnter Weise stattfinden.

ABGESAGT!!! 13.04.2020 - Ostermusik in der Musikhalle Wilfersdorf (10:00 Uhr)

OSTERMUSIK 2020 abgesagt - Die Regelungen zum Eindämmen der Ausbreitung von „Corona“ betreffen auch die Veranstaltungen der Feuerwehren.

 

„Als Einsatzorganisation kommt uns eine besondere Verantwortung zu. Durch die Regelungen der Bundesregierung ist es unsere Pflicht die 40. Ostermusik abzusagen.“, erklärt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya Michael Vock jun.

 

Die Gesundheit der Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder und der zahlreichen Stammgäste der Traditionsveranstaltung Ostermusik geht vor. Die 40. Julbiläumsaugabe wird im Jahr 2021 nachgeholt.

 

Waldbrandverordnung der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach

 Auf Grund der aktuellen Trockenheit wurde seitens der BH Mistelbach eine Verordnung zum Zwecke der Vorbeugung gegen Waldbränden erlassen. Die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf ersucht um dringende Beachtung der verordneten Maßnahmen.

Informationen zum An- und Ablegen von Schutzmasken und MNS-Masken

 

Das NÖ Landesfeuerwehrkommando hat bereits mit zusätzlichen Dienstanweisungen Regelungen getroffen, um die Einsatzkräfte weniger der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen.

Beim Anlegen und Abnehmen von Schutzmasken sind folgende Anleitungen zu berücksichten, die auf der Webseite des Bezirksfeuerwehrkommandos Mistelbach veröffentlicht wurden:

Informationen zum Thema CORONA für Feuerwehrmitglieder

 

Das NÖ Landesfeuerwehrkommando hat bereits mit zusätzlichen Dienstanweisungen Regelungen getroffen, um die Einsatzkräfte weniger der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen. Bis auf weiteres wird ausschließlich zu Einsätzen ausgerückt sowie notwendige Wartungsarbeiten mit einem Mindestmaß an Personal durchgeführt.

 

Übungen, Besprechungen und ähnliches werden vorerst nicht durchgeführt.

 

Zur Sensibilisierung und Aufklärung wurden Plakate und Informationen veröffentlich, diese können über die nachstehenden Links abgerufen werden.

 

Informationplakate zu Corona:

Download
Coronaplakat 1 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 303.7 KB
Download
NÖ LFV Covid-19 Plakat 2 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 503.1 KB

Mitgliederversammlung der FF Ebersdorf

Der Dreikönigstag steht für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya ganz im Zeichen der alljährlichen Mitgliederversammlung. 

Kommandant Michael Vock jun. freute sich zahlreiche Feuerwehrmitglieder und die obersten Gemeinde-Chef der Feuerwehren, den Bürgermeister der Marktgemeinde Josef Tatzber – begrüßen zu können, der auch als Zugskommandant in der Ebersdorfer Feuerwehr aktiv ist. Auch Vizebürgermeister Gerhard Strasser und der zuständige geschäftsführende Gemeinderat Horst Obermayer waren bei der Mitgliederversammlung anwesend.

 

 

Dem Bericht des Kommandanten war eine beeindruckende Bilanz zu entnehmen: Bei 14 Einsätzen, 60 Übungen und 136 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst wurden 6.038 ehrenamtliche Stunden geleistet.

 

Im abgelaufenen Jahr konnten die Feuerwehrmitglieder wieder erfolgreich die für die finanzielle Absicherung erforderlichen Festveranstaltungen absolvieren. Die Bewerbsgruppe zeigte bei Leistungsbewerben wieder Spitzenleistungen und konnte zahlreiche Pokale entgegennehmen. Für Fort- und Ausbildung wurde wieder viel Zeit aufgewendet.

 

 

Nach dem Bericht der Sachbearbeiter und der Leiterin des Verwaltungsdienstes folgte der Bericht der Kassaprüfer, die die ordnungsgemäße Buchhaltung bestätigten und die Entlastung der Leiterin des Verwaltungsdienstes beantragten. Die Mitgliederversammlung stimmte einstimmig dafür.

 

Zuwachs für die aktive Mannschaft gab es durch die Übernahme von Carmen Piwalt von der FF Eibesthal.

 

Josef Zinkl wurde altersbedingt in den Reservestand überstellt.

 

 

Auszeichnungen im Jahr 2019 und Beförderungen gab es für folgende Kameraden:

 

 

Bichelhuber Bernhard vom HFM zum LM

 

Chance Benjamin vom OFM zum HFM

 

EHLM Pausch Johann für 50 Jahre verdienstvolle Tätigkeit

 

LM Klampfl Rupertus für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit

 

HFM Stadler Bernhard für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit

 

OVM Hertl David für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit

 

 

Für 2020 steht eine Ausbildungsprüfung technischer Einsatz, die Umsetzung diverse kleiner Projekte und die Planung für die Abschnittsfeuerwehrwettkämpfe 2021 am Programm.

Fahrzeugbrand in Innenhof im Ortsgebiet

Am Montag, den 23.12.2019 um 06:56 Uhr, wurden die  Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya zu einem Brandverdacht in umittelbarer Nähre beim Feuerwehrhaus informiert.

Nach wenigen Minuten eilten 16 Feuerwehrmitglieder zum Einsatzort und fanden einen brennenden PKW vor. Nach dem Absichern der Einsatzstelle wurde der PKW unter Einsatz von Atemschutzgeräten mit dem Hochdruckstrahlrohr des Tanklöschfahrzeuges gelöscht. Vorsorglich wurde parallel dazu eine Zubringleitung für Löschwasser zujm Tanklöschfahrzeug gelegt.

 

Nach rund einer Stunde konnte wieder eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Anwesend war auch eine Streife der Polizei sowie das Rote Kreuz.

Kranzniederlegung und Totengedenken beim Kriegerdenkmal

Am 01.11.2019 legten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya um 13 Uhr stellvertretend für die Einwohner des Ortes zum Totengedenken einen Kranz beim Kriegerdenkmal nieder.

Verpuffung, Rauch, Feuer, Vermisstensuche bei Unterabschnittübung in Ebersdorf an der Zaya

Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Wilfersdorf arbeiten im Ausbildungs- und Einsatzbetrieb laufend zusammen. So auch bei der heurigen Gemeindefeuerwehrübung am 05.10.2019, die diesmal in Ebersdorf an der Zaya stattfand.

Viel zu tun gab es für die Mitglieder der Feuerwehren Bullendorf, Ebersdorf, Hobersdorf, Prinzendorf-Rannersdorf und Wilfersdorf. Vor allem für die Atemschutzgeräteträger, die gerade auch in den Vorbereitungen zur Ausbildungsprüfung Atemschutz stecken.

 

2 Hobbymechaniker führten Reparaturarbeiten an ihrem Auto durch, dabei kam es zu einer Verpuffung. Einer der beiden wurde unter dem Auto eingeklemmt, der Zweite kam in der Montagegrube zu liegen. Ein Schwelbrand mit viel Rauchentwicklung begann …..

 

Der Einsatzleiter der örtlichen Feuerwehr erkannte die Lage rasch, die Alarmstufe wurde erhöht und alle Feuerwehren in der Gemeinde und die Nachbarfeuerwehr wurden angefordert. Atemschutztrupps begannen mit dem Innenangriff, die Löschwasserversorgung wurde aufgebaut. Ein Atemschutzsammelplatz eingerichtet, beim Innenangriff konnte der erste Atemschutztrupp Gasflaschen bergen und ins Freie bringen. Diese wurden umgehend gekühlt. Beim Lokalisieren der vermissten Automechaniker passierte es, ein Atemschutzgeräteträger verunglückte. Ein Rettungstrupp wurde angefordert und mit vereinten Kräften wurde der Feuerwehrkamerad ins Freie gebracht. Danach wurden die Arbeiten in der Werkstatt weitergeführt, die Verletzen gerettet und im Freien zur weiteren Versorgung an die Rettungskräfte übergeben. Anschließend wurde der Raum gelüftet. Es konnte letztendlich Brand Aus gegeben werden und die Ausrüstung wieder in den Fahrzeugen verstaut werden.

 

Zur Einsatzbesprechung wurde ins Feuerwehrhaus geladen. Nach einem Imbiss fand die „Manöverkritik“ durch den Bürgermeister Josef Tatzber, den UA-Kommandanten Kurt Sieghart und den Einsatzleiter Thomas Bauer statt. Kommandant Michael Vock jun. dankte allen anwesenden Feuerwehrmitgliedern für die Übungsteilnahme, der Familie Hertl für die Möglichkeit auf dem Firmengelände die Übung abzuhalten und wünschte für die bevorstehende Ausbildungsprüfung Atemschutz ein gutes Abschneiden.

 

Im Einsatz waren 5 Feuerwehren mit insgesamt 62 Feuerwehrmitgliedern.

Technischer Einsatz auf B48 - PKW gegen Kuh

Am Montag, den 23.09.2019 um 20:37, während einer Besprechung zu einer Übung, wurden die anwesenden FF Mitglieder im Feuerwehrhaus über einen Unfall eines PKW mit einer Kuh am Ortsanfang Richtung Bullendorf informiert.

Ohne weitere Alarmierung rückten die anwesenden 11 Mitglieder mit 3 Fahrzeugen zur

Unfallstelle aus, wo sie folgende Situation vorfanden:

 

Am Ortsanfang Richtung Bullendorf auf der B48 lag eine schwer verletzte Kuh eines heimischen Landwirtes und im angrenzenden Feld stand ein erheblich beschädigter PKW. Der Fahrer war nicht verletzt wurde aber trotzdem vom nachalarmierten Roten Kreuz durchgecheckt.

 

Nach Absicherung der Unfallstelle wurde die Kuh vom Landwirt abtransportiert und der PKW aus dem Feld geborgen und mittels Abschleppvorrichtung zum Gemeindeabstellplatz gebracht. Danach wurde die Straße noch gereinigt. Während der Arbeiten wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

 

Nach ca. 1,5 Stunden konnte wieder eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Anwesende Einsatzkräfte:

11 Mitglieder der FF Ebersdorf mit 3 Fahrzeugen

Rotes Kreuz mit 2 Sanitätern und einem Fahrzeug

Polizei mit 2 Mann und einem Fahrzeug

 

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder entfernten Schlamm auf B48

Aufgrund Starkregens kam es auf der Bundesstraße zwischen Rannersdorf und Ebersdorf zu Überflutungen. Um 15.09 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf zum Unwettereinsatz an der Bezirksgrenze alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückten Feuerwehrmitglieder mit den Feuerwehrfahrzeugen zum Einsatzort aus und führten Absicherungsarbeiten durch. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter der örtlich zuständigen Feuerwehr Prinzendorf/Rannersdorf wurden die erforderlichen Arbeiten übernommen. Aus Prinzendorf unterstützten 2 Landwirte mit Traktoren und Frontladern die Aufräumarbeiten. Mit der Straßenwaschanlage des Tanklöschfahrzeuges wurde die Fahrbahn gereinigt.

 

Die Straßenmeisterei Zistersdorf wurde umgehend informiert, Gefahrenhinweisschilder wurden aufgestellt. Für die Dauer des Einsatzes wurde die B 48 teilweise gesperrt bzw. wechselweise Anhaltungen durchgeführt.

 

Nach rund zwei Stunden wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya war mit 16 Mitglieder und 3 Fahrzeugen im Einsatz. Dabei wurden 29 Einsatzstunden geleistet.

Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder zu Hilfeleistung ausgerückt

Noch während der Geburtstagsfeier von Hauptverwaltungsmeister David Hertl heulte die Feuersirene und die Smartphones der Ebersdorfer Feuerwehrmitglieder: "Technische Hilfeleistung mit Notrufeingang" auf der B47 lautete die Alarmmeldung.

 

Im Laufschritt, auf 2 oder 4 Rädern eilten die Feuerwehrleute ins Feuerwehrhaus und rückten unmittelbar danach mit 2 Fahrzeugen zum Einsatz- bzw. Notfallort aus. Vor Ort wurde ein Fahrzeug vorgefunden, aus dem eine bewußtlose Person bereits von Mitgliedern des Roten Kreuzes Großkrut und dem Wilfersdorfer First Responder des Roten Kreuzes versorgt wurde. Die Mitglieder der Feuerwehr Ebersdorf sicherten die Einsatzstelle ab standen für Unterstützungsmaßnahmen bereit.

 

Die Patientin wurde nach kurzer Unterschuchung durch einen praktischen Arzt ins Landesklinikum Mistelbach gebracht. Die eintreffende Polizeitsteife sorgte für die Abholung des KFZ der Patientin.

 

Im Einsatz waren 9 Mitglieder mit 2 Fahrzeugen, ein RTW des Roten Kreuzes, ein First Responder des Roten Kreuzes aus Wilfersdorf, ein praktischer Arzt sowie eine Streife der Polizei.

 

Nach rund einer Stunde wurde ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Hauptverwaltungsmeister David Hertl lud zur 40er Feier

Hauptverwaltungsmeister David Hertl lud Freunde, Mitarbeiter seines Gartengestaltungsunternehmens sowie die Feuerwehrmitglieder aus Ebersdorf zur Feier seines 40. Geburstages auf sein Firmengelände ein.

Trotz der sommerlichen Hitze waren viele gekommen um zu gratulieren und mit ihm zu Feiern.

Feuerwehrkommandant Michael Vock jun. und sein Stellvertreter Thomas Bauer überreichten ein Holzstrahlrohr und gratulierten auf das Herzlichste. Bei der Gelegenheit dankten sie David für Leistungen und die Pflege des Feuerwehrvorgartens sowie Schneeräumung aber auch für die Mitarbeit im Feuerwehrdienst. Seine Frau Irene freute sich über einen sommerlichen Blumenstrauß.

 

35. Feuerwehrheuriger in der Halle Pausch

Nach rund einer Woche Vorbereitungsarbeiten war es am Samstag den 08.06.2019 soweit, der 35. Feuerwehrheurige wurde in der Halle Pausch veranstaltet. Die Original-Viogasmusikanten sorgten für gute Unterhaltung. Für die Verköstigung sorgte wie gewohnt das Team der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf an der Zaya.

 

 

Am Sonntag wurde im Feuerwehrhausgarten die Pfingstsonntagsmesse gefeiert.  Kommandant Michael Vock jun. freute sich über die Anwesenheit Ortsbevölkerung und der Feuerwehrmitglieder der Partnerfeuerwehr Ebersdorf (Bez. Hartberg/Stmk.) unter dem Führung von Kommandant Stellvertreter Hannes Peheim, die mit der Feuerwehrfahne anrückten.

 

Nach der Festmesse spielte die Jungblutkapelle zum Frühschoppen auf. Die Ebersdorfer Feuerwehr versorgte Ihre Gäste mit traditionellen Gerichten und Ebersdorfer Weinen. „Der Feuerwehrheurige ist Tradition und trägt einen wesentlichen Beitrag zur finanziellen Absicherung der Feuerwehr Ebersdorf bei!“, freute sich Michael Vock jun. über den guten Besuch der Veranstaltung.

Die Feuerwehr Ebersdorf dankt allen Gästen und Helfern, die durch ihre Unterstützung zum erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung beigetragen haben.